Online-Lexikon

Low Key

Beleuchtungsart, bei der hohe Kontraste bestehen bleiben oder durch Beleuchtung erzeugt werden. Dunkle Bildpartien überwiegen, die Belichtung erfolgt auf die hellsten Partien, oft auf die Hauttöne. Anwendungsbereiche sind stimmungsvolle bis dramatische Situationen. Vgl. High Key und Very Low Key.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.08.2008

zurück zur Liste