Online-Lexikon

Longitudinale chromatische Aberration

Variante der chromatischen Aberration, eines Abbildungsfehlers von Objektiven, auch Farblängsfehler genannt. Die Strahlen treffen dabei nicht in einer gemeinsamen Brennebene zusammen. Dabei entstehen Unschärfen, die nicht auf die Bildränder beschränkt sind. Die longitudinale chromatische Aberration lässt sich durch Abblenden reduzieren. Vgl. Laterale chromatische Aberration.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.03.2020

zurück zur Liste