Online-Lexikon

Linsenstecker

Spezielle Steckerverbinder für Lichtwellenleiter, bei dem die beiden Leiter nicht direkt aufeinander treffen, sondern deren Lichtstrahl mit einer Linse auf einer Seite aufgeweitet und auf der anderen Seite wieder gebündelt wird. Die Linsen der beiden Stecker berühren sich nicht. Dem Nachteil einer größeren Dämpfung steht der Vorteil einer Schmutzunempfindlichkeit gegenüber. Dadurch eignen sich diese Stecker vor allem für die Außenübertragung. Die gängige Alternative sind die herkömmlichen Glasfaserstecker.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste