Anmelden

Online-Lexikon

Lichtempfindlichkeit

light sensitivity

1.) Für die Angabe der Lichtempfindlichkeit einer elektronischen Kamera wird die Blendenöffnung benannt, bei der sich bei der Beleuchtung einer weißen Fläche mit 2.000 Lux ein Videopegel von 100% ergibt. Moderne Kameras weisen z.B. eine Lichtempfindlichkeit von Blende 11 bei 2000 Lux auf. Kameras mit einer Blendenzahl von Blende 8 wären im Vergleich dazu eine Blendenstufe unempfindlicher. Die Lichtempfindlichkeit wird ohne Verstärkung an elektronischen Kameras angegeben. Die maximale Lichtempfindlichkeit ergibt sich bei offener Blende und größter elektronischer Verstärkung.

2.) Bei Filmen erfolgt die Angabe in ISO oder in EI. Vgl. Highspeed-Filmmaterial.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2017. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.08.2008

zurück zur Liste