Online-Lexikon

LED-Scheinwerfer

Scheinwerfer, die als Leuchtmittel LEDs verwenden. Da LEDs gegenüber anderen Leuchtmitteln nur einen geringen Lichtstrom aufweisen, bündeln LED-Scheinwerfer viele einzelne LEDs. Vorteile sind die größere Effektivität des Leuchtmittels und die damit verbundene geringere Wärmeentwicklung sowie eine wesentlich längere Betriebsdauer. LED-Scheinwerfer lassen sich z.B. mit verschieden farbigen LEDs bestücken und können dann verschiedene Farbkombinationen bis hin zu Weiß erzeugen und sind dimmbar. Weiße LEDs verfügen zwar über ein relativ kontinuierliches Spektrum, haben aber keine gute natürliche Farbwiedergabe, besonders an den Enden des Lichtspektrums bei Rot und Blau. Aufwändige LED-Scheinwerfer für weißes Licht verfügen daher z.B. neben weißen LEDs über andere, verschieden farbige LEDs, um durch eine entsprechende Mischung die Farbwiedergabe zu verbessern und sogar zwischen Kunstlicht und Tageslicht umschaltbar zu sein.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.09.2010

zurück zur Liste