Online-Lexikon

Layer-orientiertes Bildmischpult

Bildmischpult, das nicht nach dem herkömmlichen Prinzip der Mix-Effekt-Ebenen arbeitet. Die feste Struktur von Vorder- und Hintergrund z.B. beim Stanzen, weicht beliebig kombinierbaren und in der Priorität veränderbaren Bild- bzw. Videoebenen. Solche Bildmischpulte sind nur für die Bearbeitung, aber nicht für den Sendebetrieb konzipiert. Durch die Entwicklung nichtlinearer Schnittsysteme mit umfangreichen, integrierten Effekten haben Layer-orientierte Bildmischpulte kaum mehr eine Bedeutung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.08.2008

zurück zur Liste