Anmelden

Online-Lexikon

Kopierer

Vom Film kommender Begriff, der einen Take nach dem Drehen als gelungen kennzeichnet. Die so ausgewählten Szenen des Originalmaterials werden für den nachfolgenden Filmschnitt während der Filmbearbeitung kopiert. Für eine Bearbeitung beim nichtlinearen Schnitt werden die Kopierer vom Originalmaterial auf die Festplatten überspielt. An Kamerarecordern können entsprechende Szenen mit einem Good Shot Marker gekennzeichnet werden. In Drehbüchern sind Kopierer mit dem Buchstaben K abgekürzt. Ggs. Nichtkopierer.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.09.2008

zurück zur Liste