Online-Lexikon

Kopfzusetzer

head clog

Verschmutzung im Bereich des Kopfspaltes von Daten-, Video-, Audio-, Time Code- oder Steuerspurköpfen bei der Aufnahme oder Wiedergabe. Bei analogen Systemen können die Folgen ein geringerer Störspannungsabstand, bei digitalen Systemen eine höhere Bitfehlerrate sein. Bei beiden Verfahren ist aber auch ein zeitweiser oder vollkommener Ausfall der Bild- oder Tonsignale möglich.

Gründe für einen Kopfzusetzer können Abriebe der Magnetpartikel eines Magnetbandes sein, das durch falsche Behandlung, Lagerung oder Fertigung gelitten hat. Abhilfe bei feststehenden Köpfen schafft eine vorbeugende Reinigung. Rotierende Videoköpfe sollten nur in akuten Fällen gereinigt werden. Der unkontrollierte Einsatz von Reinigungskassetten ist nicht empfehlenswert, da er zu einer geringeren Kopfstandzeit führt. Vgl. Drop Out.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.08.2008

zurück zur Liste