Online-Lexikon

Kopfwechsel

Austausch der Daten- oder Videoköpfe zusammen mit der Kopftrommel einer MAZ-Maschine. Nach Überschreiten der Kopfstandzeit erhöht sich die Bitfehlerrate bei digitaler Aufzeichnung bzw. verringert sich der Störabstand bei analoger Aufzeichnung umso große Beträge, dass ein Kopfwechsel die einzig verbleibende Service-Maßnahme ist.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.12.2012

zurück zur Liste