Online-Lexikon

Kontrastreduzierung

Reduzierung eines Szenenkontrastes, der für den möglichen Kontrastumfang einer elektronischen Kamera zu hoch ist. Hohe Kontraste, z.B. in einer Szene vor einem Fenster, entstehen durch starkes Gegenlicht. Diese Kontraste können durch zusätzliche Beleuchtung des Vordergrundes oder durch Reduzierung des Gegenlichts, z.B. mittels Neutraldichtefolien vor den Fensterscheiben, so reduziert werden, dass sowohl Schatten als auch Lichter einer Szene mit Zeichnung wiedergegeben werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.08.2006

zurück zur Liste