Online-Lexikon

Konferenzschaltung

Zusammenschaltung mehrerer Gesprächsteilnehmer, die sich an verschiedenen Orten aufhalten, ohne dass akustische Rückkoppelungen auftreten. Dabei erhält jeder Gesprächsteilnehmer eine eigene Tonmischung, auch n-1-Schaltung genannt, die nur die Signale der übrigen Teilnehmer, nicht aber sein eigenes enthält. Diese verschiedenen Tonmischungen werden zentral erstellt und an die Teilnehmer zurückgegeben.

Bereits bei der Zusammenschaltung eines oder mehrerer Außenstudios mit dem Hauptstudio spricht man von einer Konferenzschaltung, bei der z.B. der Moderator der Sendung mit allen Reportern, ggf. auch gleichzeitig reden kann. Konferenzschaltungen, werden auch für redaktionelle Absprachen verwendet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.08.2008

zurück zur Liste