Online-Lexikon

Koinzidenzstereofonie

Beschreibung Stereoverfahren der Intensitätsstereofonie. Dabei liegen die Membrane zweier Mikrofone sehr eng beieinander. Daher führen die auf die Mikrofone auftreffenden Schallwellen zu einer Phasengleichheit der beiden Aufnahmekanäle.

Das Verfahren der Polymikrofonie beruht zwar auch auf dem Prinzip der Intensitätsstereofonie, da aber mehrere Mikrofone zum Einsatz kommen, kann nicht von einem Koinzidenzverfahren gesprochen werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.01.2013

zurück zur Liste