Online-Lexikon

Kennlinie

Beschreibt das Verhältnis des Ein- zum Ausgangssignal eines Übertragungssystems. Dies wird in der Regel durch ein Koordinatenverhältnis angegeben. Nimmt die Größe des Eingangssignals kontinuierlich zu und folgt die Ausgangsgröße proportional, erhält man eine Gerade in einem Winkel von 45° und spricht von einer linearen Kennlinie. Eine ungleichmäßige Zu- oder Abnahme der Ausgangsgröße ergibt eine nichtlineare Kennlinie. Im Bereich elektronischer Kameras tritt auch eine logarithmische Kennlinie auf.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 27.08.2008

zurück zur Liste