Online-Lexikon

JPG

JPEG. Grafikformat, überwiegend für fotorealistische Bilder, aber auch für Grafiken möglich. Arbeitet mit einer verlustbehafteten Datenreduktion nach dem DCT-Standard. Der Betrag der Datenreduktion hängt von der gewünschten Qualität und von der Dateigröße ab, die erzielt werden soll. Dabei können Datenreduktionsfaktoren bis zu 25:1 angewandt werden, ohne dass das Bild sichtbare Verluste erleidet. Allerdings verliert ein JPEG-Bild, auch wenn es mit geringer Datenreduktion abgespeichert wurde, seine für eine weitere Bearbeitung notwendige Qualität. Maximal kann eine 24-Bit-Farbtiefe genutzt werden. Transparenzen und Animationen können in JPEG-Bildern nicht gespeichert werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste