Online-Lexikon

ISDN-Codec

Gerät zur Kanalbündelung mehrerer ISDN-Anschlüsse, wenn die Datenrate eines einzelnen Anschlusses nicht ausreicht. Wird z.B. bei der Übertragung digitaler Audiosignale verwendet. Dabei ergeben z.B. drei ISDN-Anschlüsse mit jeweils 2 Kanälen eine Datenrate von 6 x 64 = 348 Kilobits pro Sekunde. Damit lässt sich nach einer geringen Audiodatenreduktion des Audiosignals eine sehr gute Qualität übertragen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste