Online-Lexikon

IPS Panel

In Plane Switching. Panelprinzip von LC-Displays. Die stäbchenförmigen Flüssigkristalle, die sich innerhalb der Zelle eines Bildpunktelements befinden, lassen durch das Anlegen einer Steuerspannung bewegen.

Die Flüssigkristalle innerhalb einer Zelle sind immer parallel zur Ebene des Panels. In Abhängigkeit von der dieser Spannung, werden die Kristalle um bis zu 90° gedreht und lassen dabei mehr oder weniger Licht durch den zweiten Polarisationsfilter durch.

Vorteile dieser Technik sind die gute Farbtreue, ein hoher Kontrast und eine gute Helligkeits- und Farbwiedergabe auch bei verschiedenen Blickwinkeln unter denen das Bild betrachtet wird sowie die schnelle Reaktionszeit bei bewegten Bildern.

Vergl. TN Panel und VA Panel.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.02.2019

zurück zur Liste