Online-Lexikon

I-PAL

Improved PAL. Verbessertes PAL-Verfahren. Durch eine zeilenweise abwechselnde Übertragung des Luma- und des Chroma-Signals werden Cross Colour- und Cross Luminance-Störungen weitgehend vermieden und die empfangbare Videofrequenzbandbreite des Luminanzsignals auf 5 MHz erweitert. Teilweise wurden diese Ideen später beim PALplus-Verfahren angewandt. Q-PAL.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.03.2016

zurück zur Liste