Anmelden

Online-Lexikon

Interleaved Samples

Theoretisch existierende Abtastwerte, die zwischen den standardmäßigen Abtastwerten, beispielsweise eines digitalen Audiosignals mit 48 kHz liegen. Da der Verlauf eines Audiosignals in der Regel sinusförmig ist, können die Spitzenpegelwerte dieser dazwischen liegenden Abtastwerte höher sein, als die der ansteigenden und abfallenden Flanke. Der Unterschied kann, je nach Audioprogramm mehrere Dezibel betragen.

Problematisch ist dies bei der Messung von Audiosignalen, vor allem dann, wenn aus technischer Sicht Audioüberpegel kontrolliert werden müssen. Abhilfe schaffen hier sogenannte True Peak Meter, deren interne Abtastfrequenz deutlich höher als die Audioabtastfrequenz des zu messenden digitalen Audiosignals ist.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.10.2015

zurück zur Liste