Online-Lexikon

Intercarrier-Verfahren

Zwischenträger. Fernsehgeräte besitzen für den analogen Fernsehempfang keinen getrennten Tonempfänger, sondern erwarten in einem bestimmten Bild-/Tonträger-Abstand die Toninformation. Bei der Ausstrahlung eines Videoüberpegels kann jedoch ein so genannter Intercarrier Brumm auftreten.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.08.2008

zurück zur Liste