Online-Lexikon

IGMP

Internet Group Management Protocol. Dieses Protokoll ist die Voraussetzung für die Verwendung von Multicast. Die Empfänger einer Multicast-Gruppe senden dazu entsprechende Anfragen an einen Switch oder einen Router, der die Liste der Teilnehmer verwaltet, die einer Multicast-Gruppe angehören.

Es gibt drei verschiedene Varianten. Bei IGMPv1 können sich die Empfänger lediglich in die Multicast-Gruppe eintragen, bei IGMPv2 auch wieder austragen. Bei IGMPv3 kann zwischen verschiedenen Multicast-Gruppen umgeschaltet werden.

Für SMPTE ST 2110 und beim Ersatz herkömmlicher Videokreuzschienen durch Netzwerktechnik ist das Protokoll IGMPv2 die Mindestvoraussetzung.

Vergl. Querier.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.03.2020

zurück zur Liste