Online-Lexikon

HTML

Hypertext Markup Language. Streng standardisierte Beschreibungssprache, mit der sich Texte, Grafiken und Bilder auf einer Webseite darstellen lassen. Eine HTML-Datei verwendet zur Beschreibung der Inhalte normale Textzeichen und ist daher direkt zu lesen bzw. zu interpretieren. Ein weiteres wesentliches Element ist die Möglichkeit der Verlinkung. Dabei können Elemente einer HTML-Seite, aber auch Elemente verschiedener Webseiten miteinander verbunden sein. Der Webbrowser muss HTML-kompatibel sein, um die Webseiten korrekt darzustellen. Dies ist in der Praxis aber nicht immer der Fall. Eine Weiterentwicklung stellt XHTML dar. Vgl. HTML5.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste