Online-Lexikon

High Frame Rate

Hohe Bildwechselfrequenzen. Aufzeichnung von Bildern mit einer Bewegbildauflösung von 100 Bildern pro Sekunde. Damit werden Bewegungsabläufe natürlicher und höher auflösender dargestellt. Dies geschieht durch die größere Anzahl der Bilder pro Sekunde, sowie durch die damit verbundene, kürzere Belichtungszeit der Einzelbilder. Abk. HFR.

US-amerikanische und japanische Normen verwenden 119,88 Bilder pro Sekunde. Nicht zu verwechseln mit Zeitlupe.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.07.2016

zurück zur Liste