Online-Lexikon

Helpersignal

helper signal

Für die analoge Fernsehausstrahlung eines 16:9-Bildes nach dem PALplus-Verfahren wird im PALplus-Coder das Helpersignal gebildet, das aus 144 Zeilen besteht. Diese 144 Zeilen werden aus den 576 Zeilen mit Bildinhalt gewonnen, aus denen ein Bild der Videonorm 576i/25 besteht. Für das Helpersignal wird somit jede vierte der 576 Zeilen herausgefiltert.

Das Helpersignal wird mit einem Luma-Pegel von Schwarz übertragen und mit dem Farbträger – ähnlich dem Burst – moduliert. Dadurch sind die Helperzeilen bei einem Empfang mit einem herkömmlichen PAL-Empfänger nur als schwarze Zeilen sichtbar. Ein PALplus-Empfänger gewinnt daraus wieder eine sichtbare Bildinformation und sortiert die Zeilen mit dem Helpersignal an ihren ursprünglichen Platz.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.03.2016

zurück zur Liste