Online-Lexikon

HDR10+

System zur Distribution von HDR-Material mit einer Auflösung von UHD-1, dem Videostandard ITU-R BT.2100, der Farbaufösung 4:2:0 und einer 10-Bit-Quantisierung nach dem Videocodierstandard H.265. HDR10+ arbeitet mit der Übertragungskennlinie PQ. Möchte man zusätzlich das Programm in SDR veröffentlichen, muss es eine zweite Variante geben, da HDR10+ für sich gesehen zu SDR nicht kompatibel ist.

Das HDR10 Media Profile kommt bei Video on Demand und als mögliches System auf der Ultra HD Blu-ray zur Anwendung.

Für eine Anpassung der Inhalte an die Wiedergabefähigkeit des einzelnen Consumer-Fernsehgerätes werden bei HDR10+ inhaltliche dynamische Metadaten übertragen. Diese enthalten pro Szene oder pro Bild Angaben zur Leuchtdichte des Beitrags. HDR10+ ist eine Weiterentwicklung des HDR10 Media Profile. Vergl. DolbyVision, HLG10 und PQ10.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.06.2018

zurück zur Liste