Online-Lexikon

HD-CIF

High Definition Common Image Format. Frühere Bezeichnung von HD-Signalen, die darauf hinweist, dass die Auflösung jedes einzelnen Bildes zwischen den europäischen und den US-amerikanisch/japanischen Videonormen identisch ist. Dies gilt für die Videonormen mit 1080 und 720 Zeilen. Bei einem Austausch einzelner Bilder findet kein Qualitätsverlust statt.

Bei der Einführung von HD stellte dies gegenüber SD eine Neuerung dar. Die Bruttodatenrate ist dabei mit 1,485 Gigabits pro Sekunde immer identisch.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 26.06.2018

zurück zur Liste