Online-Lexikon

Hausantenne

Historisch gesehen eine auf dem Hausdach befindliche Antenne für den terrestrischen, analogen Fernsehempfang. Über entsprechende Verteilerverstärker lassen sich mehrere Haushalte mit jeweils mehreren Fernsehgeräten gemeinsam anschließen. Grundsätzlich lassen sich Hausantennen auch für den digitalen Fernsehempfang über DVBT verwenden. Dabei sind eventuell eine neue Ausrichtung und eine Beachtung der Polarisation notwendig. Gegenüber einer Zimmerantenne kann die Hausantenne eine Alternative sein, wenn die nachgeschaltete Verteilung auch die DVB-T-Signale weiterleitet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste