Online-Lexikon

Halbtransponder

half transponder

Der Begriff stammt aus der Zeit früherer analoger Satellitenübertragung. Im Halbtransponderbetrieb wurde der Transponder eines Satelliten mit einer Frequenzbandbreite von 54 oder 72 MHz für die analoge Satellitenübertragung von zwei Programmen gleichzeitig genutzt. Die halbe Frequenzbandbreite beträgt dann 27 oder 36 MHz. Die 36 MHz ermöglichen einen größeren Frequenzhub und damit die Nutzung weiter entfernter Satelliten sowie eine größere Übertragungssicherheit.

Vergl. Volltransponder.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.06.2018

zurück zur Liste