Online-Lexikon

Halbbilddominanz

field dominance

Definition der Beziehung zwischen zwei Halbbildern beim Interlaced Scanning. Besteht ein Vollbild aus einem ersten und einem zweiten Halbbild, wird es mit der „Halbbilddominanz 1“ gekennzeichnet, ein aus einem zweiten und einem ersten Halbbild bestehendes Vollbild hingegen mit der „Halbbilddominanz 2“.

Die „Halbbilddominanz 1“ ist dabei die gebräuchliche. Wird bei Videomaterial, das mit der „Halbbilddominanz 2“ entstanden ist, z.B. als Standbild betrachtet, das an einem Szenenwechsel liegt, so gehören die beiden Halbbilder verschiedenen Vollbildern an und ergeben dann ein Flackern zwischen den beiden verschiedenen Szenenbildern.

Die Halbbilddominanz wird oft mit der Halbbildreihenfolge verwechselt, die die Reihenfolge der Halbbilder angibt. Diese ist jedoch bei jeder Halbbilddominanz gleich. Nur die Interpretation eines Vollbildes ist dabei unterschiedlich.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 26.06.2018

zurück zur Liste