Online-Lexikon

Großmembranmikrofon

large-diaphragm microphone

Kondensatormikrofon mit einem Membrandurchmesser größer einem Zoll>Zoll. Aufgrund ihrer Größe und Bauform stellen Großmembranmikrofone gegenüber höheren Frequenzen ab etwa 12 kHz ein gewisses Hindernis dar und verfärben dadurch den Klang. Dies kann bei Sprach- und Musikaufnahmen teilweise ein erwünschter Effekt sein. Gegenüber Kleinmembranmikrofonen ist dafür ihr Eigenrauschen niedriger und ihre Empfindlichkeit höher.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 02.05.2015

zurück zur Liste