Online-Lexikon

Global Shutter

Umfassender Verschluss. Belichtungs- und Ausleseprinzip aller CCD-Sensoren und einiger CMOS-Sensoren, bei dem die Bildpunkte eines Vollbilds oder eines Halbilds zum gleichen Zeitpunkt belichtet und ausgelesen werden. Bei der Belichtung einer bewegten Szene entstehen dadurch einzelne Bilder, deren Bewegungsunschärfe ausschließlich durch die Belichtungszeit bestimmt wird. Im Gegensatz entstehen bei CMOS-Sensoren mit einem Rolling Shutter ungewünschte Artefakte.

Global Shutter

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.03.2016

zurück zur Liste