Online-Lexikon

Gleichspannungskoeffizient

DS coefficient

Beschreibt die niederfrequenten Anteile z.B. innerhalb eines Videosignals. Diese Teile beinhalten in der Regel flächige Bilder und werden vom Auge besonders deutlich wahrgenommen. Bei einer Datenkompression müssen diese niederfrequenten Anteile eines Bildes für eine subjektiv gute Qualität weitestgehend erhalten bleiben. Ggs. Wechselspannungskoeffizient.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 30.05.2013

zurück zur Liste