Online-Lexikon

Geräuschspannungsabstand

signal to noise ratio

Verhältnis zwischen der Spannung eines Nutzsignals UN und einer Geräuschspannung UG in der Tontechnik. Die Geräuschspannung setzt sich aus impulsartigen Störungen und dem Rauschen zusammen. Gegenüber einer Fremdspannung ist die Geräuschspannung subjektiv störender.

Die Messung des Geräuschspannungsabstandes geschieht durch eine gehörrichtige Bewertung mit Hilfe von einem entsprechenden Filter, das die Frequenzen zwischen 4.000 und 6.000 Hz, für die das menschliche Gehör besonders empfindlich ist, stärker berücksichtigt. Der Geräuschspannungsabstand ist für die subjektive Qualitätsbeurteilung entscheidend. Die Angabe erfolgt in Dezibel und berechnet sich wie folgt: dBG = 20 x log (UN/UG).

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 13.09.2008

zurück zur Liste