Online-Lexikon

Free Lossless Audio Codec

Freier verlustfreier Audiocoder und Decoder, kurz FLAC genannt. Tatsächlich handelt es ich um ein freies und plattformunabhängiges reines Audiodatenkompressionsformat, das zwar völlig verlustfrei arbeitet, jedoch nur Kompressionsfaktoren zwischen etwa 3:1 und 1,5:1 erziehlt. Das Format beherrscht die 24-Bit-Quantisierung bei Audioabtastfrequenzen zwischen 48 oder 96 kHz. Es kann theoretisch jedoch Quantisierungen bis 32 Bits und, Abtastfrequenzen bis 655 kHz beinhalten. FLAC ist mit maximal bis zu und maximal 8 Audiokanälen mehrkanalfähig. Die Speicherung kann im eigenen Containerformat mit der Dateiendung .flac, oder in einem ogg-Container erfolgen. Der Aufwand für die Codierung ist größer als für die Decodierung. FLAC arbeitet mit Fehlerkorrektur, ist Streamingfähigkeit und unterstützt Replay-Gain und sowie Cuesheets. Der Codieraufwand ist deutlich höher als der Decodieraufwand. FLAC wird unter anderem auch beim Hörfunk eingesetzt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.05.2013

zurück zur Liste