Online-Lexikon

FEC

Forward Error Correction. Vorwärtsfehlerkorrektur. Teil eines Fehlerkorrektursystems, das mit der Übertragung zusätzlicher digitaler Daten eine bestimmte Menge von fehlübertragenen Bits nach statistischen Wahrscheinlichkeiten korrigiert. Dieses Verfahren wird dort angewandt, wo ein Signal in nur eine Richtung übertragen wird und es keinen Rückkanal gibt, über den mitgeteilt werden könnte, dass bei der Übertragung Fehler aufgetreten sind. Die Angabe einer FEC von 3/4 bedeutet, dass die übertragenen Daten aus ¾ Originaldaten und zusätzlich ¼ redundanten Daten bestehen. Ein FEC-Wert von 1/2 ist sicherer, weil zu jedem Originalbit ein redundantes Bit übertragen wird. Allerdings ist hier auch die Datenmenge viel größer.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.07.2016

zurück zur Liste