Online-Lexikon

Farbempfindung

Die eigentliche Wahrnehmung einer Farbe geschieht durch einen sogenannten Farbreiz, der durch eine Reizung der Netzhaut hervorgerufen wird. Dabei handelt es sich um eine objektive, physikalische Erscheinung, also um die Wirkung von Lichtstrahlen mit einer messbaren Wellenlänge. Im Gegensatz dazu beschreibt die Farbvalenz die Wirkung des Farbreizes auf Auge und Gehirn. Sie kann von Betrachter zu Betrachter unterschiedlich sein.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 28.04.2015

zurück zur Liste