Online-Lexikon

Farbbalken mit Rotfläche

colorbars with red

Farbbalken mit einer durchgehenden Rotfläche im unteren Bilddrittel. Mit der Rotfläche kann das Farbrauschen eines analogen Videosignals gut beurteilt werden. Bei älteren analogen MAZ-Maschinen, die nach einem segmentierten Aufzeichnungsverfahren arbeiten, diente dieser Farbbalken zur betrieblichen Kontrolle von Zeitfehlern. Aus heutiger Sicht ist die Rotfläche nicht mehr nötig, wird aber gerne zur Einblendung einer Bildkennung verwendet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 19.09.2006

zurück zur Liste