Online-Lexikon

Europastecker

europlug

Bezeichnung eines zweipoligen Steckers ohne Schutzkontakt für den Anschluss von Geräten an das Stromnetz. Ein Eurostecker hat nur zwei Kontakte: Einen für den Außenleiter bzw. die Phase und einen für den Neutralleiter. Einen Schutzkontakt wie bei einem Schukostecker gibt es nicht. Daher wird der Eurostecker nur bei Geräten eingesetzt, die besonders isoliert aufgebaut sind und bei denen keine Gefahr besteht, dass der Außenleiter das metallische Gerätegehäuse berührt. Die Stromaufnahme darf bis 2,5 Ampere. Netzkabel mit einem Eurostecker sind nur zweipolig. befindet sich auf der andere Seite ein Kleingerätestecker, spricht man auch oft von einem Europakabel oder Eurokabel.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.10.2013

zurück zur Liste