Online-Lexikon

Einzelbildaufnahmen

single frame exposure, single framing

Extreme Form des Zeitraffers, mit der lang andauernde Zeitabläufe auf eine kurze Wiedergabezeit reduziert werden. Dazu werden in einem definierten Abstand von wenigen Sekunden, Minuten oder Stunden einzelne Bilder aufgenommen. Einzelbildaufnahmen sind auch mit Kamerarecordern möglich, die über ein Cache-Board verfügen, das die einzelnen Bilder zwischenspeichert um diese dann zu einer durchgehenden Aufnahme zusammenzufügen. Filmkameras, die über ein entsprechendes Zubehör verfügen, können ebenfalls Einzelbildsequenzen aufnehmen. Darüber hinaus ist natürlich auch eine Kombination von einer elektronischen Kamera mit einem Festplattenrecorder in der Lage, Einzelbildaufnahmen anzufertigen. In den meisten Fällen lässt sich ein Zeitraffereffekt auch durch den Schnitt von Einzelbildern in der Bearbeitung erzielen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 15.08.2008

zurück zur Liste