Online-Lexikon

DPCM

differential pulse code modulation

Differential Puls Code Modulation. Differenzpulscodemodulation. Auf PCM basierendes Werkzeug der Datenkompression digitaler Videosignale, bei dem nur die Unterschiede zwischen den Bildpunkten eines Videobildes oder die Unterschiede zwischen aufeinander folgenden Bildern übertragen werden. Der Kompressionsfaktor der DPCM alleine ist gering. Daher wird die Differenz-Pulscodemodulation nur im Verbund mit anderen Verfahren der Videodatenreduktion eingesetzt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.12.2012

zurück zur Liste