Online-Lexikon

Dolby Vision

System zur Distribution von HDR-Material mit einer Auflösung von UHD-1, dem Videostandard ITU-R BT.2100, der Farbaufösung 4:2:0 und einer 10-Bit-Quantisierung nach dem Videocodierstandard H.265.

Dolby Vision arbeitet mit der Übertragungskennlinie PQ. Das vom Hersteller Dolby entwickelte, lizenzpflichtige Verfahren wird bei Video on Demand, bei der Ultra HD Blu-ray und im Kino verwendet. Auch ein Live-Ausstrahlung ist damit möglich.

Es gibt mehrere Dolby Vision-Profile, unter anderem das Profil 5 mit statischen und dynamische Metadaten, das jedoch aber zu anderen Verfahren inkompatibel ist. Das Profil 8.1, ebenfalls mit statischen und dynamische Metadaten, ist zu HDR10 Media Profile kompatibel. Dafür spielt es jedoch nicht alle Vorteile des Dolby Vision-Verfahrens aus. Eine Kompatibilität zu SDR, wie bei HLG10, besteht jedoch nicht.

Vergl. PQ10.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 04.01.2019

zurück zur Liste