Online-Lexikon

DivX

Das Videocodierformat des Herstellers DivX Inc. liegt in zwei Versionen vor. Das erste basiert auf dem MPEG-4/Part 2-Verfahren und dem Advanced Simple Profile für die Aufzeichnung von SD-Material. Eine DVD-Video mit einer Datenmenge von 8 Gigabytes kann damit auf eine CD-ROM mit einer Datenkapazität von 700 Megabytes übertragen werden. Das zweite kommt ab der Version 7 mit dem MPEG-4/Part 10-Verfahren mit dem High Profile für die Aufzeichnung von HD-Material zum Einsatz.

DivX arbeitet mit einer 8-Bit-Quantisierung und einer 4:2:0-Abtastung. DivX ist ein weit verbreiteter Consumer-Standard, der nicht nur von Computern, sondern auch von vielen DVD-Playern abgespielt werden kann. Seit 2009 verwendet DivX das Containerformat Matroska und nicht mehr das eigene DivX Media Format. Vgl. Xvid.

divx.com

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.10.2013

zurück zur Liste