Online-Lexikon

Diversity-Empfänger

diversity receiver

1.) Bei der drahtlosen Übertragung von Mikrofonsignalen kommt es aufgrund des wechselnden Standortes zu unterschiedlichen Empfangsqualitäten. Ein Diversity-Empfänger verwendet immer zwei Empfangssysteme und zwei Antennen für dasselbe Mikrofon. Die beiden Empfangsantennen sind so positioniert, dass immer eine Antenne über die besseren Empfangsverhältnisse verfügt. Es findet eine ständige, nicht hörbare Umschaltung zwischen den beiden Empfängern statt, wobei immer das empfangsstärkere Signal zum Ausgang des Senders und dann zum Tonmischpult weitergeleitet wird.

Werden bei einem Betrieb im Studio mehrere Antennen über einen größeren Raum verteilt, ist jede Antenne für ein bestimmtes Raumsegment verantwortlich. Die Position der Antennen ist dann von den Raumverhältnissen abhängig.

2.) Beim mobilen Betrieb von DVB-T-Empfängern, z.B. in Fahrzeugen, kommen ebenfalls Geräte zum Einsatz, die über zwei Empfangskreise verfügen und das jeweils störungsfreier empfangene Signal durchschalten.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.06.2015

zurück zur Liste