Anmelden

Online-Lexikon

DiracPro

Im Jahre 2008 geschaffenes Videocodierformat mit einer auf DWT basierenden Intraframe-Codierung. Dirac Pro verarbeitet Videosignale nach dem 4:2:2-Verfahren mit einer 10-Bit-Quantisierung. Dirac Pro ermöglicht den Transport von HD-SDI über SD-SDI oder SDTI sowie über MPEG-2-Transportstream. Ebenso kann z.B. ein 3G-SDI-Signal mit 1080p/50 über eine HD-SDI-Verbindung übertragen werden. Dirac Pro wurde wesentlich von der BBC mitgestaltet und wurde von der SMPTE auch als VC-2 genormt. Es gibt auch eine Consumer-Variante des Codierformats mit dem seltsamen Namen Schro (Schroedinger), dessen Verbreitung noch nicht sehr hoch ist. Die Namen gehen auf die beiden Physiker und Nobelpreisgewinner Erwin Schrödinger und Paul Dirac zurück.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.10.2013

zurück zur Liste