Online-Lexikon

Digitalisieren

digitize

1.) Wird umgangssprachlich für das Einspielen von Originalmaterial auf die Festplatten nichtlinearer Schnittsysteme oder eines Servers verwendet. Das Material wird in der Regel von MAZ-Bändern auf die Festplatten in Echtzeit überspielt. Dabei lassen bestimmte Kombinationen von MAZ-Maschinen digitaler MAZ-Formate und nichtlinearer Schnittsysteme auch eine Überspielung zu, bei der die MAZ-Maschine in doppelter oder vierfacher Geschwindigkeit läuft. Dabei wird nicht das SDI-Signal überspielt, sondern das jeweilige Videocodierformat, so wie er auf dem MAZ-Band vorhanden ist.

Auch von Flash-Speicherkarten, wie P2 oder SxS-Karten, von Professional Discs oder von zu Kamerarecordern gehörenden Festplatten werden die Daten des jeweiligen Videocodierformats überspielt. Die Geschwindigkeit hängt von der Datenmenge ab, die aufgezeichnet wurde, und von der Datenrate, die das Medium wiedergeben kann.

Filmmaterial wird in der Regel über einen Filmabtaster abgetastet, auf ein MAZ-Band überspielt und dann auf die Festplatten übertragen. Bei reinen Kinofilmproduktionen kann bereits am Drehort über eine Ausspiegelung des Bildes an der Filmkamera auf eine Videokamera eine Aufnahme des Materials auf die Festplatten erfolgen. Videomaterial, das per Leitungen überspielt wird, kann direkt auf die Festplatten des Schnittsystems aufgenommen oder auf einem zentralen Server zwischengespeichert werden. Von Festplatten und anderen Datenträgern ist eine direkte Übertragung, ein so genannter File Transfer, in kurzer Zeit möglich. Das Wesentliche beim Digitalisierungsprozess ist nicht die Analog/Digital-Wandlung, denn in den meisten Fällen ist das Material ja bereits digital aufgenommen worden. Die Vorteile ergeben sich erst durch die Wiedergabe- und Bearbeitungsmöglichkeiten von den Festplatten aus. Digitalisieren wird eingedeutscht auch oft als „capturen“ bezeichnet.

2.) Im Wortsinne versteht man unter Digitalisieren den eigentlichen Vorgang der Analog/Digital-Wandlung. Vgl. Digitalisierung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.10.2013

zurück zur Liste