Anmelden

Online-Lexikon

Digitales Vorschauarchiv

Ein auf einem Server basierendes Archiv mit Videomaterial eingeschränkter Bildqualität zu Ansichts- bzw. Vorschauzwecken, z.B. vor Beginn des nichtlinearen Schnitts. Dieses Material wird auch Browse Video genannt und kann von den entsprechenden Servern als Kopie des sendefähigen Materials zum Teil automatisch erzeugt werden.

Dabei können bereits gesendete und archivierte Beiträge oder noch zu bearbeitendes Rohmaterial gespeichert sein. Fertige Beiträge können in einzelne Szenen aufgesplittet sein, die jeweils mit einem typischen Bild und mit Metadaten versehen sind. An Hand dieser Daten können dann einzelne Szenen oder der gesamte Beitrag recherchiert werden. Rohmaterial kann Metadaten enthalten, die bereits bei der Aufnahme mit gespeichert wurden.

Die Recherche geschieht in der Regel mit Büro-PCs, die an das Intranet angeschlossen sind. Computer, die nur oder hauptsächlich über die Software des digitalen Vorschauarchivs verfügen, werden auch als Browsing-Station bezeichnet.

Der Begriff „digitales Vorschauarchiv“ ist eigentlich missverständlich. Es geht um den Vorteil der Speicherung auf Festplatten eines Servers, gegenüber der Speicherung auf MAZ-Bänder und nicht um die Tatsache, dass es sich um digitale Videosignale handelt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.09.2008

zurück zur Liste