Online-Lexikon

Digitales FBAS-Signal

digital CCVS signal

Das analoge FBAS-Signal wird mit einer Frequenz von 17,7 MHz abgetastet und mit einer 10-Bit-Quantisierung in ein digitales Signal gewandelt. Dabei entsteht eine Datenrate von 177 Megabits pro Sekunde. Digitale FBAS-Signale werden heute nicht mehr verwendet. Die Verteilung im Studio geschah zuletzt als serielles digitales FBAS-Signal, z.B. zum Anschluss einer MAZ-Maschine des D3-Formats.

Die Auflösung der Farbe eines digitalen FBAS-Signals ist gegenüber einem SDI-Signal eingeschränkt und daher nicht grundsätzlich bearbeitungsfähig. Die Wandlung eines digitalen FBAS-Signals in ein SDI-Signal ist in der Regel mit einer Qualitätsminderung verbunden. FBAS-Signale gibt es nur bei SD.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.06.2011

zurück zur Liste