Online-Lexikon

DHCP

Dynamic Host Configuration Protocol. Dienst, der beispielsweise von einem Server übernommen wird, jedem Teilnehmer eines lokalen Netzwerks eine eindeutige IP-Adresse zuzuweisen. Dabei muss es sich um Adressen aus einem der drei Bereiche privater IP-Adressen handeln.

Ist kein DHCP-Dienst verfügbar und wurden auch keine manuelle IP-Adresse vergeben, können sich Netzwerkadapter sogenannte Link-local-Adressen selbst zuteilen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.08.2018

zurück zur Liste