Online-Lexikon

Demultiplexing

demultiplexing

Vielfältig. 1.) Beim Umgang mit Dateien die Trennung von Video- und Audiodateien z.B. zum Zwecke einer getrennten Bearbeitung in nichtlinearen Schnittsystemen.

2.) Elektronische Schaltung, die z.B. ein Gemisch mehrerer analoger Video-, Audio- und Steuersignale für die weitere Signalverarbeitung auseinander dividiert. Beim Multiplexing werden vor allem das Zeitmultiplex und das Frequenzmultiplex-Verfahren unterschieden. Ggs. Multiplexing.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 19.12.2012

zurück zur Liste