Online-Lexikon

DC-Frame

Eigenständiges Bild innerhalb einer Folge von Bildern einer GOP, das nur so genannte Gleichspannungskoeffizienten und somit nur eine sehr geringen Bildqualität ohne Details enthält. D-Bilder benötigen keine Beziehungen zu anderen Bildern einer GOP und werden nur innerhalb von MPEG-1 für das „Vor- und Rückspulen“ innerhalb einer Datei verwendet. DC-Frames werden auch D-Frames genannt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.07.2014

zurück zur Liste