Online-Lexikon

D3

Digitales MAZ-Format für SD, das ein mit 4fsc abgetastetes digitales FBAS-Signal mit einer 10-Bit-Quantisierung ohne Videodatenreduktion aufzeichnet. Damit lassen sich 20 Generationen ohne sichtbare Verluste erreichen. Das Format verarbeitet vier PCM-Töne mit 20 Bits.

Die Aufzeichnung erfolgt auf kleine und große Kassetten mit ½ Zoll breitem Magnetband und einer maximalen Spieldauer von 64 bzw. 254 Minuten. Das Format wurde 1991 von Panasonic auf den Markt gebracht, erlangte aber nie eine Bedeutung, weil zu diesem Zeitpunkt bereits die Komponententechnik eingeführt wurde.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 02.01.2011

zurück zur Liste